U18 kommt über Satzgewinn nicht hinaus

| wU18 I mU18 I

VV Schwerte – DJK Delbrück 1:2 (20:25, 25:23, 9:15)

Am Samstag, den 04.11.2023 hatte die männliche U18 vom VVS den DJK Delbrück zu Gast in der Alfred-Berg-Sporthalle. Ziel der Schwerter war es, sich nach den vergangenen Niederlagen in der laufenden Oberligasaison in einem besseren Licht darzustellen und wichtige Punkte einzufahren.

Das Spiel verlief zunächst auf beiden Seiten ausgeglichen, jedoch zeigten sich auf Schwerter Seite Schwächen in der Konzentration, sodass die Mannschaft aus Delbrück in entscheidenden Situationen punkten konnte. Der VVS kämpfte sich trotzdem durch starke Aufschläge und mutige Aktionen am Netz immer wieder zurück ins Spiel. Auch die Auszeiten durch das Trainerteam brachten jedoch nicht den gewünschten Erfolg und somit endete der erste Satz mit 25:20 für die Gäste aus Delbrück.

Nach dem Seitenwechsel zeigte der VVS ein anderes Gesicht. Die Annahmen waren präziser und die Aufschläge kontrollierter. Doch der DJK Delbrück glich immer wieder aus. Schwerter behielt bis zum Satzende allerdings den längeren Atem und gewann, denkbar knapp mit 25:23, den zweiten Satz, und zeigte, dass durch eine gute Teamleistung und den passenden Ansprachen des Trainerteams der Sieg in greifbare Nähe rücken konnte. 

Der dritte und entscheidende Satz fing für den VV Schwerte gut an, doch beide Teams schenkten sich nichts. Beim Seitenwechsel zur Satzmitte gestaltete sich die Partie zunächst noch punktgleich, doch dann zündeten die Gäste aus dem Rheinland in der Schlussphase den Turbo und entschieden das Spiel für sich. 

Die U18 will die Zeit bis zum nächsten Jugendspieltag am Sonntag, den 03.12.2023 weiter nutzen, um sich vorzubereiten und gegen die Gastgeber des Soester TV möglichst stark aufspielen zu können. Gegen Tabellenschlusslicht Hammer SportClub will man sich ebenfalls behaupten. 

Für den VVS spielten: Constantin Guppert, Leo Hillebrand, Noah Salmon, Leon Neuhaus (C) , Jonas Rautenberg, Eric Voẞ und Alex Wunder mit Andreas Guppert und Tim Rautenberg.

Zurück