Damen I verpasst Revanche gegen Vizemeister

| Damen I

TV Jahn Königshardt - VV Schwerte 3:1 (26:28, 25:18, 26:24, 25:20)

In vier Sätzen mussten sich die Damen des VV Schwerte am Samstag, den 23.03.2024 gegen den Vizemeister aus Oberhausen geschlagen geben. 3:1 lautete das Ergebnis zugunsten der Gastgeberinnen vom TV Jahn Königshardt. 

Bereits der erste Durchgang versprach einiges an Spannung. Ständige Führungswechsel ließen keinen frühzeitigen Schluss auf den Sieger des ersten Satzes zu. Erst zum Spielstand von 15:19 konnten sich die Oberhausenerinnen erstmalig um einige Punkte absetzen. Doch so schnell ließen sich die VVSlerinnen nicht abspeisen. Mit druckvollen Angriffen erhielten sie sich die Chance auf den Satzgewinn und entschieden auch längere Ballwechsel zu ihren Gunsten. Erst in der Verlängerung konnten sie damit den ersten Satz letztendlich mit 28:26 für sich entscheiden. 

Der zweite Durchlauf war dafür umso schneller entschieden. Obwohl die Schwerterinnen erfolgreich in den Satz gestartet waren, holten die Damen aus Oberhausen den Rückstand schnell wieder auf. Eine starke Aufschlagserie in der Mitte des Satzes machte es dem VVS unmöglich den Rückstand wieder aufzuholen, sodass der zweite Durchgang deutlich mit 25:18 an die Gastgeberinnen ging. 

Der dritte Satz sollte dafür ein Abbild des ersten Durchlaufs werden. Erneut konnte sich keins der beiden Teams dauerhaft absetzen. Druckvolle Aufschläge der Jahn-Damen standen clever platzierten Angriffen der Schwerterinnen gegenüber. Auch im Block waren die VVS-Damen zunehmend erfolgreicher, sodass wichtige Punkte gesammelt werden konnten. In der Crunch-Time wurde es dann nochmal richtig eng, schlussendlich mit dem besseren Ausgang für den TVJ. 26:24 lautete der finale Stand auf der Punktetafel.

Im vierten und letzten Durchgang des heutigen Spieltages war für die Ruhrstädterinnen nicht mehr viel zu holen. Königshardt führte konstant mit einigen Punkten und verwaltete diesen Vorsprung clever. Wenig Variabilität im Zuspiel machte es dem VVS schwer, sich gegen eine hohe Blockreihe durchzusetzen und den Ball im gegnerischen Feld auf den Boden zu bringen. 

Der VV Schwerte schließt die Oberliga-Saison nach diesem letzten Spieltag auf dem dritten Platz ab. Die Statistik zeigt 28 Punkte aus 10 Siegen von insgesamt 16 Spielen. Trotz der anfänglichen Startschwierigkeiten zu Beginn konnte sich das Team über die Saison stabilisieren und vor allem in der Rückrunde mit einigen dominanten Siegen überzeugen. 

Bedanken möchten sich die Spielerinnen vor allem bei Til, Conne und Heidi, die das Team mit ihrem Engagement, ihrem Fachwissen und ihrer Zuversicht durch die Saison getragen haben, bei Magi, die als gute Seele des Teams viel Organisation übernimmt und Allen ein Lächeln ins Gesicht zaubert, sobald sie die Halle betritt, bei allen Trainingsgästen, die das Team durch die Saison begleitet haben, beim Vorstand, welcher die Damen I in allen Angelegenheiten unterstützt und vom Equipment im Kraftraum über Tools fürs Balltraining bis hin zur Organisation rund um Heimspieltage vieles möglich macht und bei Lena und Max von @lenaundmax.graphy, die alle Spielerinnen mit ihren Fotos perfekt in Szene setzen. 

Und natürlich geht ein riesiger Dank an alle, die die Heimspiele in der Alfred-Berg-Sporthalle zu etwas ganz Besonderem machen: Uschi, als Konstante in der Cafeteria, Fips, als super cooler Hallensprecher und alle kleinen und großen Fans, die das Team bei jedem Heimspiel lautstark unterstützen. Danke für euren und unseren gemeinsamen #HerzschlagVolleyball!

Für den VVS spielten: Lea Hagemeister (C), Leonie van Well, Alina Westerhoff, Malin Laubner (L), Jana Zedler, Sarah Müller, Hannah Kapsa, Lilly Wulff und Clara Wulff mit Constantin Limpinsel, Heidemarie Lamschik und Nele Hoja.

Zurück
(c) @lenaundmax.graphy (Instagram)