VVS sichert sich drei wichtige Punkte im Titelrennen

SuS Störmede 1:3 VV Schwerte II (16:25, 25:16, 22:25, 18:25)


VVS sichert sich drei wichtige Punkte im Titelrennen

 

SuS Störmede 1:3 VV Schwerte II (16:25, 25:16, 22:25, 18:25)

 

Für die 2. Damen des VV Schwerte ging es im ersten Saisonspiel des neuen Jahres zum Landesliga Aufsteiger nach Störmede. Das Schwerter Team erwartete eine hoch motivierte Mannschaft und eine volle Halle - so war es dann auch.

 

Die Stimmung in der Halle war riesig und das beflügelte von Anfang an beide Mannschaften. Das Schwerter Team spielte konsequent die eigenen Spielzüge aus, machte nur wenig Eigenfehler und entschied den ersten Satz souverän mit 16:25 für sich.

 

Satz zwei fühlte sich wie ein genaues Spiegelbild an. Störmede konnte den zweiten Satz über eine bessere Angriffsquote und viel Einsatz in der Abwehr, aber auch durch vermehrte Eigenfehler des Schwerter Teams, für sich entscheiden - ebenfalls mit 25:16.

 

Kein Wunder, dass Satz 3 hart umkämpft war. Beide Teams wollten das Spiel nicht aus der Hand geben und fighteten um jeden Ball. Das Schwerter Team fand zu alter Aufschlagstärke zurück und beendete den Satz zwar knapp, aber erfolgreich mit 22:25.

 

Im entscheidenden vierten Satz spielte Schwerte wieder deutlich souveräner auf. Tolle Blockaktionen, Aufschlagserien und eine insgesamt wirklich sehr starke Annahme über das ganze Spiel hinweg, sicherten den finalen 3:1-Sieg aus Schwerter Sicht.

 

Drei freie Spiel-Wochenenden stehen nun an, bevor es am 18.02. mit dem nächsten Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenvierten aus Oestereiden weitergeht.

 

Es spielten: Karo Kaiser, Mareike Krafczyk, Katrin Kuhlmann, Janine Kulinski, Pia Mohr, Dana Niggemann, Jana Omeltschenko, Stephanie Respondek, Lara Schulenburg, Tanja Schulte, Jana Zedler, Stefanie Zegarac

 

Trainer: Tobi Windscheif